Peerschweinchen

Sparschwein meets Künstliche Intelligenz

Jan 2019

Frohes Neue Jahr

Ich wünsche allen ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2019.
2018 war nicht gerade das Jahr für Bitcoin wobei das auch nur im Verhältnis zum viel stärkeren 2017 so aussehen mag.

2 Dinge zur Entwarnung: Wir haben noch nie auf Bitcoin gesetzt. Er ist nunmal "etabliert" und als Säule der Crypto-Infrastuktur kommt man auch nicht so schnell an ihn vorbei.

Neutral und sachlich betrachtet bietet der Bitcoin aber technisch nichts was Ihn nich beliebig ersetzbar macht.

Ethereum hat z.B. das Konzept der Smartcontracts eingeführt.
Zcash hat Anonymität perfektioniert und Raven erlaubt es eigene Token im Raven-Chain abzubilden(zumindest bald).

Beim Bicoin versucht man solche Funktionen als Dienste "onTop" zu etablieren..

Kurz.. eigentlich ist der Bitcoin nichts "besonderes". Die Frage ist ob es nun einen der anderen Coins gelingen kann Bitcoin vom Thron zu stoßen.

Ehrlich gesagt .. glaube ich nicht dran. Die Geschichte zeigt halt das man nicht Besser sein muss um zu siegen, es gewinnt der mit dem meisten Bekanntheitsgrad. Bitcoin is nunmal ein Begriff der Steht. Bitcoin da hat sich schon jeder drüber unterhalten.. Ethereum ? Eher nicht.

Was bleibt ist eine technisch überholte aber "Bekannte" Marke die auch weiterhin als Hautpzahlungsmittel in der Cryptosphere Bestand hat.

Aber: Mining von Bitcoin war schon 2017 schon eher doof. (Es sei denn man spekuliert sehr langfristig)
Altcoin mining und im Anschluss BTC erwerben ist und war der rentabelste weg.
Der Risikoärmste und ebenfalls rentablere Weg ist das Betreiben von Masternode auf virtuellen Servern. Zum einen sind die Server flexible Nutzbar (universell für jeden Coin) und zum anderen mit einer monatlichen Laufzeit auch keine Kapitalbindung im eigentlichen Sinne. Anderes wie ein ASIC miner der im besten Fall 4-5 coins andressiert und nach einer Weile durch steigende Konkurrenz unrentable wird. So ist das Gesetz : )

Interessant sind die Meldungen "über" Bitmain dem größten Hersteller und Betreiber von ASIC Bitcoin Minern. Dort sollen reihenweise Anlagen abgeschaltet werden, zumindest Zeitweise.
Fakt ist das kein neuer Bitcoin Asic Miner auch nur um Ansatz wirtschaftlich sinnvoll betrieben werden kann.

Was lernt man? Diversifikation fängt schon beim Mining an. Flexibilität ist das A.O sonst ist in der Regel nach 3- 6 Monaten die Luft raus.

Momentan reiten wir zunehmend auf der Welle der Masternodes. Auch ETH soll von PoW zu PoS switchen.

Zcash hat in der Roadmap ein 2 Klassen-Mining vorgeschlagen. So sollen GPU-Miner und ASIC-Miner einen fairen Anteil bekommen.

Für die sich nicht auf eine Sache fixieren dreht sich das Karussell also weiter.. für die sich auf nur eins fixiert haben, erstmal nicht.

Ich bin mal Mutig und glaube wir bewegen uns fast Vollständig in Richtung PoS. Aber festnageln möchte ich mich darauf auch nicht lassen.. Vielleicht wendet sich das Blatt auch für die alte Garde des Bitcoin Minings wieder.

Bei PW2.0 kommen neue Projekte dazu. Zum einen erhält die UG zukünftig Lizenzgebühren für die Nutzung von Algorithmen und Namen. Das betrifft alle im Ramen der Überschussbeteiligung. Ist eher als kleines Bonbon zu verstehen.

Außerdem sind wir noch mit Vertretern der ukrainischen Regierung im Gespräch. Ggf (es sind noch etliche Faktoren zu klären) wird man eine ehemals staatliche Meersalzgewinnung teil- oder Vollprivatisierung und das ganze soll Tokenized erfolgen. Wenn , und im Prinzip nur dann, wir die Mitteilung erhalten ein von der Ukraine gestütztes Tokenprojekt durchführen zu dürfen, dann machen wir das. Ansonsten sagt die Risikobeurteilung eher Nein.

Ebenfalls "immer im Hinblick auf man weiß ja nicht was morgen oder übermorgen ist", sind wir im Gespräch die Räumlichkeiten (Gewerbe/Industriekomplex, als auch Gewerbe/Wohn-Mischbereiche) zu erwerben, zu vermieten und ggf. wieder zu veräußern. Das ganze Modell läuft momentan unter dem Arbeitstitel "Brix". Wird aber final wohl unter RERUM laufen. Ist auch kein neues Konzept aber läuft unter "bietet sich an" / "Ergibt sich".

Bezüglich Transcendence / TELOS steht aktuell noch das Listing bei www.coinroom.com an. Das ist in etwa mit Anycoindirekt zu vergleichen.
Stand heute: Man ist dran und entschuldigt sich für die Feiertagsbedingte Verzögerung. Ich rechne mal mit einem Listing bis Ende nächster Woche.

Das laufende Voting zum Collateral soll noch um ein weiteres zum Thema Rewards ergänzt werden..

Vermutlich wird das Collateral etwas angehoben und die Rewards zukünftig automatisch bei bestimmtem Blockhöhen reduziert. Die Reduktion führt damit zunehmend zu einer Verknappung der coins und damit tendenziell zu einer Deflation. Das ganze kann man mitbestimmen. www.governance.rocks

Jetzt gilt es erstmal die Dreistigkeit sich freigenommen zu haben wieder rauszuarbeiten :D